Die aktuellsten Neuigkeiten aus der Branche:
+++ Gefahrgutbeförderung - Neue GGVSEB 2023 +++ Hochschule Karlsruhe erhält Stiftungsprofessur für Wärmepumpen +++ Kältemittel im Onlineshop für Flaschengase +++ Cool Compact präsentiert Energieeffizienz auf der Sirha in Lyon +++ Empfehlungen zu den Förderbedingungen für Luft-Luft-Wärmepumpen +++
MIETKÄLTE - Alle Anbieter & Angebote auf einen Blick!

Sparen Sie sich die zeitaufwendige Suche nach Mietkälte-Anbietern
Bei uns brauchen Sie nur 2 Minuten und einen Klick: Mietkälte

Die bekannte tägliche Kälte-/Klima-Nachrichtenübersicht!

Speichern Sie unsere Nachrichtenübersicht als Startseite und sind so täglich informiert im Bereich Kälte- und Klimatechnik - ideal für ihr Handy! Zur Nachrichten-Übersicht

Nachschlagewerk      Wissen / R32 Kältemittel



R32 ist ein Kältemittel, das zur Gruppe der Fluorkohlenwasserstoffe (FKW) gehört. FKW-Kältemittel wurden in den 1950er Jahren entwickelt und seitdem immer weiter verbessert.

R32 ist ein Einzelkomponentenkältemittel, das aus einem einzigen Molekül besteht. Es wurde erstmals im Jahr 1996 von der Firma Honeywell auf den Markt gebracht und seitdem von verschiedenen Herstellern produziert. R32 hat sich in den letzten Jahren zu einem der am häufigsten verwendeten Kältemittel entwickelt.

R32 wird hauptsächlich in Split-Klimaanlagen und anderen Kälteanlagen verwendet, die im Wohn- und Gewerbebereich eingesetzt werden. Es hat eine geringere Schädlichkeit für die Ozonschicht und eine geringere Treibhauswirkung als andere Kältemittel. Es ist auch nicht brennbar und hat eine hohe Kältleistung bei niedrigen Temperaturen.

R32 ist ein Kältemittel, das in Klimaanlagen und anderen Kälteanlagen verwendet wird. Es gehört zur Gruppe der fluorinierten Treibhausgase und wird auch als Difluormethan bezeichnet. R32 ist ein einzelwertiges Kältemittel, das bedeutet, dass es nur aus einem einzigen Kältemittelkomponenten besteht.

R32 ist ein Kältemittel, das zur Gruppe der Fluorkohlenwasserstoffe (FKW) gehört. Es ist ein Einzelkomponentenkältemittel, das aus einem einzigen Molekül besteht. Die chemische Formel von R32 lautet CH2F2.

R32 ist ein farbloses, geruchloses und unschädliches Gas bei Raumtemperatur. Es ist löslich in Wasser und anderen organischen Lösungsmitteln und hat eine geringere Schädlichkeit für die Ozonschicht und eine geringere Treibhauswirkung als andere Kältemittel.

Im Vergleich zu anderen Kältemitteln hat R32 einige Vorteile. Es ist umweltfreundlicher als andere Kältemittel, da es einen geringeren Treibhausgas-Fussabdruck hat und weniger schädlich für die Ozonschicht ist. R32 ist auch weniger flammgefährlich als andere Kältemittel und hat eine höhere thermische Stabilität, was bedeutet, dass es weniger anfällig für Schäden durch Überhitzung ist.

Das globale Erwärmungspotential (GWP) von R32


R32 hat einen geringeren globalen Erwärmungspotential (GWP) als andere Kältemittel, weil es weniger treibhauswirksam ist. Treibhausgase haben die Eigenschaft, Wärmeenergie in der Atmosphäre zu absorbieren und zu reflektieren, was zu einer Erwärmung der Erdoberfläche führt. Das GWP eines Treibhausgases gibt an, wie stark es die Erwärmung der Erde verstärkt, im Vergleich zu CO2. R32 hat einen GWP von 675, was bedeutet, dass es die Erwärmung der Erde um 675-mal stärker verstärkt als CO2. Im Vergleich dazu hat R410A, ein häufig verwendetes Kältemittel, einen GWP von 2088. Da R32 einen geringeren GWP hat, trägt es weniger zur globalen Erwärmung bei und ist daher eine bessere Wahl für Anwendungen, bei denen die Treibhauswirkung minimiert werden soll. R32 wird häufig in Split-Klimaanlagen und Wärmepumpen verwendet.

Technische Daten von R32


Die technischen Daten für R32, ein Kältemittel der Fluorkohlenwasserstoffe (FKW), sind:
  • Molekulargewicht: 46,01 g/mol
  • Dichte bei 25°C: 1,22 kg/m³
  • Siedepunkt: -51,5°C
  • Schmelzpunkt: -95,8°C
  • Brennbarkeit: nicht brennbar
  • Ozonabbaupotential (ODP): 0
  • Treibhauspotential (GWP): 675
  • Kältemittelverdampfungstemperatur: -40°C

R32 ist ein Einzelkomponentenkältemittel, das aus einem einzigen Molekül besteht. Es hat eine geringere Schädlichkeit für die Ozonschicht und eine geringere Treibhauswirkung als andere Kältemittel. Es ist auch nicht brennbar und hat eine hohe Kältleistung bei niedrigen Temperaturen.

Preis von R32 Kältemittel


Der Preis für R32, ein Kältemittel der Fluorkohlenwasserstoffe (FKW), kann je nach Anbieter und Marktlage variieren. Im Allgemeinen ist R32 jedoch teurer als andere Kältemittel, wie R410A.

Ein wichtiger Faktor, der den Preis von R32 beeinflusst, ist die Nachfrage nach Kältemitteln mit geringerem Treibhauspotential. R32 hat einen geringeren globalen Erwärmungspotential (GWP) als andere Kältemittel und trägt somit weniger zur globalen Erwärmung bei. Dies macht es zu einer attraktiven Wahl für Anwendungen, bei denen die Treibhauswirkung minimiert werden soll.

Ein weiterer Faktor, der den Preis von R32 beeinflusst, ist die Regulierung der Verwendung von fluorisierten Treibhausgasen (F-Gase). R32 fällt unter die Klimaschutzverordnung und darf nur von qualifizierten Technikern verarbeitet und installiert werden. Dies erhöht die Kosten für die Verarbeitung und den Einsatz von R32.

Insgesamt ist R32 teurer als andere Kältemittel, aber es bietet auch einige Vorteile, wie eine geringere Treibhauswirkung und einen geringeren GWP.

Was wird der voraussichtliche Nachfolger von R32?


Der Nachfolger vom Kältemittel R32 wird voraussichtlich R1234yf sein. Dieses Kältemittel hat eine geringere Treibhausgasemission und einen niedrigeren GWP (Global Warming Potential) als R32. Es wird auch als alternatives Kältemittel für die Klimatisierung von Autos und Gebäuden verwendet. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Übergang zu einem neuen Kältemittel in der Regel eine Überlegung von Faktoren wie Sicherheit, Kosten und technischen Anforderungen erfordert und daher möglicherweise Zeit braucht, um vollständig umgesetzt zu werden.

Nachteile von R32


R32 ist ein Kältemittel, das im Vergleich zu anderen Kältemitteln einige Vorteile hat, wie eine geringere Treibhauswirkung und einen geringeren globalen Erwärmungspotential (GWP). Es gibt jedoch auch einige Nachteile, die berücksichtigt werden sollten:
  • R32 ist ein fluorierter Treibhausgas (F-Gas), das unter die Klimaschutzverordnung fällt. Dies bedeutet, dass die Verwendung von R32 eingeschränkt und reguliert ist. Es darf nur von qualifizierten Technikern verarbeitet und installiert werden, und es müssen spezielle Anforderungen für den Umgang mit R32 erfüllt werden.
  • R32 ist giftig und kann schädlich für die Gesundheit sein, wenn es eingeatmet wird. Es muss daher sorgfältig und in gut belüfteten Bereichen verarbeitet werden.
  • R32 ist leicht entflammbar und kann explodieren, wenn es in hohen Konzentrationen vorhanden ist und in Berührung mit einer Zündquelle kommt. Es muss daher sorgfältig gelagert und verarbeitet werden, um die Gefahr von Unfällen zu minimieren.
  • R32 ist teurer als andere Kältemittel, wie R410A.


Ab 2025 ist auch R410A in Splitgeräten bis 3Kg Füllmenge verboten. Eine Alternative wäre z.B. das Kältemittel R32, das der Hauptbestandteil von R410A und leicht brennbar ist. Da R32 aber eine extrem niedrige Brenngeschwindigkeit hat, ist es als gering gefährlich einzustufen. R32 enzündet sich nur bei folgenden Kriterien:  Leckage Offene Flamme Die richtige Konzentration an Kältemittel - Luftgemisch

Die Vorteile liegen an einer geringeren Füllmenge, einem geringeren GWP und somit einer geringeren Umweltbelastung. Das Kältemittel wird schon seit einigen Jahren in asiatischen Ländern eingesetzt. R32 kann Wärmeenergie wesentlich effektiver transportieren. Grund dafür sind gute Effizienzwerte für Kühlen und Heizen in dieser Geräteklasse. Zudem hat R32 ein bedeutend geringeres Treibhauspotenzial (GWP=675) als konventionelle Kältemittel und wird in geringeren Mengen verwendet. Für Sie bedeutet diese zukunftsweisende Technologie maximalen Komfort bei minimalem Energieverbrauch. Der Sättigungsdruck von R32 ist R410A sehr ähnlich. Dadurch kann die Entwicklung einer R32-Anlage auf Grundlage von R410A-Anlage basieren. Dabei hat R32 eine größere spezifische Kälteleistung als R410A. R32 besitzt einen ODP - Wert (Ozone Depletion Potential) von 0. R32 ist nach ISO/ASHRAE in die Sicherheitsklasse A2L eingestuft.

Mit seinem GWP-Wert von mehr als 150 obliegt R32 der F-Gase-Verordnung 517/2014. Damit ist es von dem in der F-Gase-Verordnung vorgesehenen Phase-Down-Szenario betroffen, erfüllt jedoch die Anforderungen bis zum Jahr 2025.

Kälteanlage Direktverdampfung Neuanlagen

Technische Daten ASHRAE-Nummer R-32 Zusammensetzung Gew.-% R-32 100% Molmasse 52,1 g/mol Siedepunkt bei 1 atm (101,3 kPa) -52 °C kritische Temperatur 78 °C Flüssigkeitsdichte bei 21,1 °C 1117 Kg/m³ GWP (CO2 = 1,0) 675 ASHRAE-Sicherheitsklasse A2L Temperaturgleit 0 UEG 0,306 kg/m³ / 12,7 Vol.-% Verbrennungsgeschwindigkeit bei 23 °C 6,7 cm/s


Auf dem Laufenden bleiben im Bereich R32 Kältemittel

Wir informieren Sie gerne über Neuigkeiten im Bereich R32 Kältemittel, d.h. neue Anbieter, neue Produkte, neue Mitteilungen. Newsletter-Anmeldung


Nachrichten zum Thema: R32 Kältemittel